Your browser does not support SVG

Die Funktion
unserer Grinder ist der entscheidende Vorteil!

  • Fermentieren

    Ursprünglich ist unser Grinder aus der Not heraus entstanden.
    Da wir als Connaisseure besonderen Wert auf beste Qualität legen, fermentieren wir unsere Kräuter. Das heißt wir lagern unsere Kräuter, so wie Tabak, stets mit gewisser feuchte. Durch eine längere feuchte Lagerung, baut sich langsam das Chlorophyll in den Kräutern ab und die Qualität steigt deutlich. Leider ergibt sich durch die feuchte Lagerung das Problem, dass die Kräuter so schwer weiter zu verarbeiten sind. In normalen Grindern hat man oft das Problem, dass nur mehr zerschmierte Batzen übrig bleiben. Der Gleichdickgrinder ist speziell für diese Problemstellung entwickelt worden und liefert ein fluffiges Mahlgut!

  • Geometrie

    Die ausgefeilte Form der Klingen des Gleichdickgrinders ermöglichen es, sogar die feuchtesten Kräuter zu fluffig grünen Wolken zu zerschneiden!
    Die Form unserer Klingen ist so gewählt, dass die Kräuter besonders leicht zerschnitten werden. In unsern Grindern werden auch die feuchtesten Kräuter nicht zerdrückt, sondern fachgerecht zerschnitten. Dadurch ergibt sich ein besonders feines, lockeres und flockiges Mahlgut.
    Wir bezeichnen die Konsistenz als #fluffig, da sich die Kräuter nach dem Grinden außergewöhnlich weich präsentieren. Eben wie eine fluffig grüne Wolke 😉

  • Schnittspalt

    Um dieses Schnittergebnis zu erreichen, werden unsere Grinder mit einer sehr hohen Präzision gefertigt.
    Dadurch ergibt sich bei unseren Grindern zwischen den Klingen ein Schnittspalt von nur ca.0,1mm.
    Dies gleicht eher einer Schere als einem gewöhnlichen Grinder.